Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit – Vergleich und Erfahrungen 2018

Eine Rechtsschutzversicherung kann viele Probleme lösen.
Vor allem dann wenn Prozesse mit hohen Kosten im Raum stehen,ist sie eine Absicherung, die den Erhalt der eigenen wirtschaftlichen Situationen gewährleisten kann. Doch was ist, wenn diese Versicherung sofort benötigt wird. Viele Versicherungen haben eine Sperrfrist in ihre Verträge integriert, sodass die erste Erstattung oder Übernahme von Kosten erst in drei bis sechs Monaten erfolgen kann. Andere Verlängern diese sogar noch weiter, sodass manche Versicherungsnehmer sogar bis zu einem Jahr warten müssen. Gibt es aber auch Angebote die ohne diese Wartezeit auskommen und wenn ja, welche Konditionen muss der Versicherungsnehmer erfüllen, um diese zu erhalten?

Bei einer Rechtsschutzversicherung ohne jede Wartezeit können alle Leistungen der Versicherung sofort und umgehend in Anspruch genommen werden. Dies bedeutet, dass es keine Sperrfrist gibt, die für den Versicherungsnehmer im Raum steht. Diese soll in der Regel dafür sorgen, dass nicht sofort Kosten für die Versicherung entstehen, solange der neue Versicherte noch keine all zu hohen Beiträge eingezahlt hat. Zudem soll so auch die Bonität des Kunden gewährleistet werden, denn es kann auf diese Weise ermittelt werden, ob dieser auch alle Beiträge bezahlen kann. Daher setzen viele Versicherer diese Fristen mittlerweile sehr hoch an. Doch es gibt sie tatsächlich, die Angebote die ohne eine solche Wartezeit auskommen. Doch weichen diese Angebote stark von anderen ab oder kann der Kunde diese unbesorgt nutzen und somit sofort beginnen, in einem dringenden Verfahren zu Prozessieren?

Welche Konditionen stehen im Raum? Gibt es eine Möglichkeit ohne Wartezeiten?

Erstaunlicherweise werden sehr wenige Ansprüche an den Versicherungsnehmer gestellt. Dieser ist, wie alle anderen auch, dazu verpflichtet, korrekte und wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Zudem kann hier eine Prüfung der Bonität erforderlich werden, die aber von vielen Versicherern eher oberflächlich durchgeführt und dient in der Regel auch nur dazu, um harte Negativmerkmale zu eliminieren. Dies zeigt, dass der Markt sich in diesem Sektor deutlich gewandelt hat. Eine Versicherung ohne Wartezeit stellt somit eine Marktlücke dar, die erst Kurzem von den Anbietern geschlossen wird. Im Grunde muss der Kunde nun nur noch unterzeichnen und schon ist die entsprechende Police abgeschlossen.

 

Somit tritt ein Sofortschutz in Kraft und kann auch im vollen Umfang genutzt werden. Allerdings muss klar sein, dass eine rückwirkende Absicherung nicht möglich ist. Prozesse und Kosten die in der Vergangenheit liegen, werden auch von einer solchen Versicherung nicht abgedeckt.

Welche Leistungen werden geboten?

Im Grunde bietet eine Sofortversicherung die gleichen Leistungen an, die auch von einer normalen Rechtsschutzversicherung offeriert werden. Hier gibt es auch keine Einschränkungen, sodass alle Dienstleistungen von Anfang an genutzt werden können. So steht bei vielen Anbietern zum Beispiel eine kostenlose Servicehotline für Versicherte zur Verfügung, die hier direkt einen Anwalt zur Erstberatung zur Verfügung stellt. Dieser kann eine erste Einschätzung der Situation geben und eine grobe Vorstellung vermitteln, ob sich ein Prozess in der jeweiligen Angelegenheit lohnt oder nicht.

Auch werden natürlich alle Kosten des Anwaltes übernommen und sämtliche Prozesskosten und Auslagen bezahlt. Dies ist das hauptsächliche Geschäft der Versicherung und auch der größte Nutzen, der von dieser erbracht wird. Allerdings können auch Fachanwälte gestellt werden und in einigen Fällen übernehmen Fachleute der Versicherung sogar die Prozessvorbereitung und die Nachsorge. Hier müssen von Kunden also keine Abstriche befürchtet werden, denn alle diese Leistungen stehen – falls enthalten und gebucht – auch umgehend zur Verfügung.

 

Mit welchen Kosten muss man bei der Rechtsschutzversicherung rechnen?

Nun mag man vermuten, dass eine Versicherung ohne Wartezeit aufgrund der zu erwartenden höheren Kosten und des Risikos deutlich teurer ausfällt, als eine gewöhnliche Versicherung. Doch dies ist eben nicht der Fall, denn es hat sich Vergleichen schnell gezeigt, dass die monatlichen Prämien nur marginal höher ausfallen, als die bei vergleichbaren Angeboten mit Wartezeit der Fall ist. Diese leichte Erhöhung liegt darin begründet, dass die eventuell sofort anfallenden Kosten für einen Prozess gedeckt werden müssen. Sollte also umgehend eine Hilfe benötigt werden, wird der erhöhte Beitrag einfach über die gesamte Laufzeit aufrecht erhalten. Dieser fällt aber Weitem nicht so hoch aus, als wenn das gesamte Verfahren aus eigener Tasche bezahlt werden muss. Somit ergibt sich hier ein klarer Vorteil, denn am Ende zahlt man etwas mehr für einen guten Schutz von Anfang an und kann sich daher auch darauf verlassen, dass die Kosten für einen Prozess nicht die eigene wirtschaftliche Existenz gefährden.

 

Kann sich die Rate während der Laufzeit verändern?

Zudem muss bedacht werden, dass die Prämie bei einer solchen Versicherung auch sinken kann. Wer einfach nur abgesichert durch das leben gehen möchte und nicht sofort einen Prozess anstrebt, der kann nach einiger Zeit mit einer Senkung der Rate rechnen. Hierbei greift das gleiche Prinzip wie bei den Schadensfreiheitsklassen bei einer Haftpflichtversicherung für das Auto. Wer der Versicherung lange kein Geld gekostet hat, der kann auch mit niedrigeren Beiträgen rechnen. Somit können diese nach einer gewissen Zeit auf ein normales Niveau sinken oder sogar unter dieses Fallen, wenn über Jahre hinweg kein Anspruch an die Versicherung gerichtet wurde. Somit hat man auf lange Sicht die Gewissheit, dass man am Ende sogar spart und nicht auf Dauer horrende Kosten zahlen muss.

 

Rechtsschutzversicherungen im Vergleich – Wichtig in jedem Fall

Egal, für welches Angebot man sich entscheidet, in jedem Fall sollte ein Vergleich der diversen Versicherer durchgeführt werden. Hierbei zeigen sich schnell die verschiedenen Konditionen und man erkennt deutlich, dass die monatlichen Prämien sehr stark differieren können. Zudem werden in einem umfassenden Vergleich auch andere Konditionen sichtbar, sodass ein recht vollständiges Bild entsteht und man eine sehr gut belegte Entscheidung treffen kann. Diese kann einem auf lange Sicht viele Kosten sparen, sodass auch eine Rechtsschutzversicherung nicht sehr teuer ausfallen muss.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Stimmen, 4,70 von 5)
Loading...