Rechtsschutzversicherung im Vergleich 2019

Der Vergleich einer Rechtsschutzversicherung – darum lohnt er sich

Eine Rechtsschutzversicherung kann in vielen Lebenslagen eine sinnvolle Absicherung sein, um sich vor hohen Rechtsanwalts- und Gerichtskosten zu schützen. Denn nicht immer ist bei einer Auseinandersetzung eine einvernehmliche Lösung zwischen zwei Parteien zu erzielen – sei es der Streit mit dem Mieter oder Vermieter, mit dem Nachbarn, einer Behörde oder sogar innerhalb der eigenen Familie. Um eine leistungsstarke und bedarfsgerechte Rechtsschutzversicherung zu einem möglichst günstigen Beitrag zu finden, ist ein Rechtsschutzversicherung Vergleich in jedem Fall sinnvoll und empfehlenswert.

Unsere Empfehlung: Adam Riese
  • gute Qualität zum niedrigen Preis
  • durchaus positives Image
  • kein Papierkram notwendig
Rechner
  • aktuelle Konditionen
  • die besten Anbieter im Vergleich
  • geringer Zeitaufwand
 

  • kostenfreie Rechtsberatung
  • Selbstbeteiligungsverzicht bis 150 €
  • online abschließbar
  • inkl. außergerichtliche Schlichtung
  • gute Qualität zum niedrigen Preis
  • weltweite Deckung ist begrenzt

Rechtsschutz Wohnen
Ja

Rechtsschutz Beruf
Ja

Rechtsschutz Verkehr
Ja
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
98/100
SEHR GUT
  • weltweiter Schutz
  • variable Selbstbeteiligung
  • online abschließbar
  • verschiedene Tarife zur Auswahl
  • inkl. Konfliktlösung durch Mediation
  • teilweise Wartezeiten

Rechtsschutz Wohnen
Ja

Rechtsschutz Beruf
Ja

Rechtsschutz Verkehr
Ja
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
97/100
SEHR GUT
  • keine Gesundheitsprüfung
  • telefonische Rechtsberatung
  • weltweite Deckung
  • variable Selbstbeteiligung
  • online abschließbar
  • mögliche Wartezeiten

Rechtsschutz Wohnen
Ja

Rechtsschutz Beruf
Ja

Rechtsschutz Verkehr
Ja
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
96/100
SEHR GUT
  • kein Kostenrisiko
  • variable Selbstbeteiligung
  • Mediation als Alternative
  • weltweit versichert
  • schnelle Auskunft durch "JurLine"
  • keine Beitragsbefreiung

Rechtsschutz Wohnen
Nein

Rechtsschutz Beruf
Ja

Rechtsschutz Verkehr
Ja
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
94/100
SEHR GUT
  • kostenlose Anwaltshotline
  • unbegrenzte Deckungssumme
  • kostenlose Erstberatung
  • variable Selbstbeteiligung
  • Kinder sind mitversichert
  • App ist unübersichtlich

Rechtsschutz Wohnen
Ja

Rechtsschutz Beruf
Ja

Rechtsschutz Verkehr
Ja
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
92/100
SEHR GUT
  • geringe Wartezeiten
  • Schutz europaweit unbegrenzt
  • Kinder bis 25 Jahre mitversichert
  • variable Selbstbeteiligung
  • inkl. Disziplinarrechtsschutz
  • kein Papierabschluss möglich

Rechtsschutz Wohnen
Ja

Rechtsschutz Beruf
Ja

Rechtsschutz Verkehr
Ja
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
89/100
GUT

Darauf ist bei einem Vergleich zu achten

Jeder, der eine solche Versicherung abschließen möchte, sollte einen Versicherungsvergleich im Vorwege nicht versäumen. Da die Rechtsschutzversicherung zu einer wesentlichen Standardabsicherung für jeden privaten Haushalt, aber auch im gewerblichen Bereich gehört, ist das Angebot auf dem Versicherungsmarkt groß.

Die einzelnen Tarife unterscheiden sich aber nicht nur hinsichtlich ihrer Beitragshöhe, sondern auch in Bezug auf den Leistungsumfang und die vertraglichen Modalitäten: Die meisten Tarife einer privaten Rechtsschutzversicherung decken mehrere Rechtsbereiche ab. Teilweise sind die Versicherungen nach dem Baukastenprinzip mit individuellen Wahloptionen aufgebaut, teilweise handelt es sich auch um ein fixes Leistungspaket. Um die individuell beste Rechtsschutzversicherung zu finden, sollte der Vergleich daher sowohl im Hinblick auf die Leistung als auch die Beitragshöhe erfolgen.

 

Faktoren, die bei einem Rechtsschutz Vergleich beachtet werden sollten

Bevor Sie einen Vergleich der Tarife durchführen, sollten Sie zunächst Ihren eigenen Bedarf festlegen und überlegen, welches Risikopotential besteht und welche Anforderungen Sie an eine Rechtsschutzversicherung stellen. Auf folgende Aspekte ist zu achten:

  • Die Rechtsbereiche: Welche Rechtsgebiete sollte die Rechtsschutzversicherung beinhalten? Wer eine Wohnung gemietet hat, für den ist beispielsweise der Bereich Mietrecht ein sinnvoller Baustein. Wer selbst ein Auto fährt, sollte zudem an den Baustein Verkehrsrechtsschutz denken.
  • Die Deckungssumme: Wie hoch soll die maximale Erstattungshöhe im Schadensfall sein? Ist eine unbegrenzte Deckung sinnvoll oder ist eine vorgegebene Deckungssumme ausreichend? Allgemein empfohlen wird eine Deckungssumme von mindestens 300.000 Euro.
  • Die Versicherten: Soll ausschließlich der Versicherungsnehmer Versicherungsschutz erhalten (Single-Tarif) oder soll die Versicherung die gesamte Familie mit dem Ehe- oder Lebenspartner, Kindern und Eltern im eigenen Haushalt versichern (Familien-Tarif)?
  • Die Leistungen: Ist ein Basisschutz ausreichend oder soll die Versicherung mit zusätzlichen Leistungen punkten? Ist es unter anderem relevant, dass die Rechtsschutz auch die Kosten für einen Mediator übernimmt oder einen weltweiten Versicherungsschutz bietet?
  • Die Wartezeit: Wird eine solche Versicherung abgeschlossen, ist eine Wartezeit, bevor Leistungen erstmalig in Anspruch genommen werden können, obligatorisch. Eine Rechtsschutzversicherung komplett ohne Wartezeit wird zwar nicht angeboten, allerdings verzichten einige Tarife bei einzelnen Rechtsbereichen auf die Wartezeit.
  • Die Vertragsmodalitäten: Hinsichtlich der vertraglichen Modalitäten besteht häufig Sparpotential. Wer sich zum Beispiel für eine Selbstbeteiligung im Schadensfall entscheidet und eine längere Laufzeit oder eine jährliche Zahlungsweise wählt, spart unter Umständen Beitragskosten.

 

Versicherte Rechtsbereiche im Vergleich der einzelnen Anbieter

Eine Rechtsschutzversicherung deckt in der Regel immer mehrere Rechtsbereiche ab. Grundsätzlich enthalten sein kann in einer Rechtsschutzversicherung:

  • der Privatrechtsschutz
  • der Verkehrsrechtsschutz
  • der Arbeitsrechtsschutz
  • der Mieterrechtsschutz
  • der Vermieterrechtsschutz
  • der Grundstücksrechtsschutz

Differenziert wird vor allem beim Privatrechtsschutz, der sich in mehrere einzelne Bereichen gliedert. Dazu gehören das Familien- und Erbrecht, das Schadensersatzrecht, das Vertragsrecht, das Sachrecht, das Sozialrecht sowie das Strafrecht.
Welche Rechtsbereiche die Versicherung abdeckt, hängt immer vom Tarif und vom Anbieter ab. Meist beinhaltet eine Rechtsschutzversicherung Versicherungsschutz für mehrere Rechtsbereiche. Wahlweise ist ein Tarif je nach Versicherer auch optional um einzelne Rechtsbereiche erweiterbar.

Tarife einer Rechtsschutz vergleichen – so funktioniert es

Um einen Versicherungsvergleich durchzuführen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Das mühsamste und zeitaufwendigste Vorgehen ist, auf den Internetseiten der einzelnen Anbieter die Tarife einer Rechtsschutzversicherung zu studieren und zu vergleichen. Wer sich diese Mühe ersparen will, kann alternativ beispielsweise auf einen Versicherungsmakler zurückgreifen. Dieser erstellt eine persönliche Bedarfs- und Risikoanalyse und spricht Empfehlungen für Tarife einer Rechtsschutzversicherung aus.
Die einfachste und effektivste Möglichkeit für einen Rechtsschutzversicherung Vergleich ist ein Online-Tarifrechner. Dieser Service ist kostenfrei, unverbindlich und anonym. Anhand mehrerer Filteroptionen werden schnell und direkt passende Tarife einer Versicherung herausgefiltert. Die Ergebnisse werden übersichtlich sortiert nach Preis und Leistung aufgelistet, so dass schnell und unkompliziert ein passender Tarif gefunden werden kann.

Tipp: Um einen objektiven Überblick über das große Angebot für solch eine Versicherung zu erhalten, kann es sich lohnen, die Testergebnisse unabhängiger Verbraucherorganisationen bei einem Vergleich zu berücksichtigen. In ihrer Finanztest-Ausgabe 05/2019 veröffentlichte die Stiftung Warentest beispielsweise einen Rechtsschutzversicherung Test, bei dem 56 Familien-Rechtsschutzversicherungen in den Bereichen Privat, Beruf und Verkehr auf Herz und Nieren geprüft wurden.

 

Der Rechtsschutzversicherung Vergleich bei bestehendem Rechtsschutz

Der Tarifvergleich bei einer Rechtsschutzversicherung ist nicht nur beim Neuabschluss empfehlenswert, sondern lohnt sich auch dann, wenn der Anbieter der Rechtsschutzversicherung gewechselt werden soll. Manchmal liegt ein konkreter Anlass vor, zum Beispiel dann, wenn der Versicherungsschutz nicht mehr den persönlichen Ansprüchen genügt oder sich die eigenen Lebensumstände geändert haben. Vor allem bei bereits langjährig bestehenden Verträgen kann der Versicherungsschutz bereits veraltet sein, unter anderem auch durch geänderte rechtliche Grundlagen.

Ein Versicherungsvergleich kann sich aber auch ohne besonderen Auslöser in regelmäßigen Abständen lohnen. Da es sich bei der Rechtsschutzversicherung um eine Versicherung handelt, die die meisten Versicherer in ihrem Produktportfolio haben, ist die Konkurrenz und damit der Wettbewerb groß. Die Wahrscheinlichkeit, eine Rechtsschutz Versicherung zu einem günstigeren Beitrag und mit einem größeren Leistungsumfang zu finden, ist daher groß.

Wer nach einem Vergleich eine gute und günstige Rechtsschutzversicherung gefunden hat, die den eigenen Vorstellungen entspricht, sollte vor einem Wechsel jedoch einiges beachten. Wichtig ist, dass der bestehende Tarif zum jeweiligen Zeitpunkt kündbar ist. Die Police sollte deshalb im Hinblick auf die Laufzeit sowie die Kündigungsfrist, die in der Regel drei Monate beträgt, geprüft werden. Zu vermeiden sind sowohl zeitliche Lücken als auch Überschneidungen mit doppeltem Versicherungsschutz und damit doppelter Beitragsbelastung.

Schließt die neue Rechtschutzversicherung nahtlos an die alte an, entfällt sogar die obligatorische Wartezeit, die ansonsten je nach versichertem Rechtsbereich zwischen drei und zwölf Monaten beträgt. Sofern die identischen Rechtsbereiche versichert sind, bedeutet dies für den Versicherten, dass ein lückenloser Versicherungsschutz garantiert ist.

Ob es auch wirklich eine Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit gibt, finden Sie hier. Außerdem gibt es oft die Möglichkeit keine Selbstbeteiligung zu vereinbaren, was aber wiederum von bestimmten Voraussetzungen abhängig ist. Auch diese Informationen finden Sie auf unserer Vergleichsseite.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen, 4,40 von 5)
Loading...