Zahnzusatzversicherung im Vergleich 2019

Eine Zahnzusatzversicherung wird für viele Menschen immer interessanter. Gerade, weil die gesetzliche Krankenkasse nur noch die Regelversorgung für den Patienten sicherstellt. Besonders im Bereich Zahnersatz können trotz Bonusheft die Kosten den eigenen Geldbeutel stark belasten. Eine Vielzahl von Angeboten von privaten Versicherungen sind auf dem Markt. Der Zahnzusatzversicherung Vergleich unterstützt die Entscheidung für die individuell passende private Zahnzusatzversicherung. Genauso kann der Zahnzusatzversicherung Test von unabhängigen Unternehmen den Verbraucher vor einer falschen Entscheidung schützen.

Unsere Empfehlung: Maxcare
  • keine Wartezeiten
  • hohe Zuschüsse & Erstattungen
  • einfacher Online-Abschluss
Rechner
  • aktueller & ausführlicher Leistungsvergleich
  • auf eigene Bedürfnisse abstimmbar
  • Auflistung der Spitzenreiter
 

  • keine Wartezeiten
  • hohe Ersattungen bis zu 100 %
  • gut für Kinder geeignet
  • keine Gesundheitsprüfung
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
  • mit steigendem Alter steigen auch Beiträge

Zahnbehandlung
mind. 50 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 50 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
mind. 50 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
99/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten
  • weltweiter Schutz
  • online abschließbar
  • telefonische Beratung
  • höhere Beiträge mit höherem Alter

Zahnbehandlung
mind. 30 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 30 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
mind. 30 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
99/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten Bei einem Unfall entfallen die Leistungsbegrenzungen, ansonsten gelten Begrenzrungen für die ersten 4 Jahre.
  • ohne Gesundheitsfragen
  • keine Mindestlaufzeit
  • 24/7 Service
  • privatzahnärztliche Behandlungen möglich
  • hohe Beiträge

Zahnbehandlung
mind. 75 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 70 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
100 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
97/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten Keine Wartezeiten beim Tarif "Dent." Bei "Dent Komfort" und "Dent Premium" müssen Sie mit einer Wartezeit von 6 Monaten rechnen, außer es handelt sich um unfallbedingte Eingriffe.
  • online abschließbar
  • ab 2,50 € schon möglich
  • ab 5. Jahr keine Begrenzungen mehr
  • kostenlose Beratung
  • Begrenzungen in den ersten 4 Jahren

Zahnbehandlung
mind. 50 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 75 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
mind. 50 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
96/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten Situationsbedingt gibt es keine Wartezeit bei der professionellen Zahnreinigung.
  • 100 % Zuzahlungen
  • 40 % Rabatt auf Philipps
  • kostenlose RechnungsApp
  • rund um die Uhr Beratung
  • keine Erstattung für kieferorthopädische Maßnahmen

Zahnbehandlung
mind. 50 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 50 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
keine Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
95/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten
  • mit Wechselbonus ein Jahr geschenkt
  • max. Eigenanteil von 10 %
  • ab 3. Jahr keine Leistungsbegrenzungen
  • hohe Rückerstattungen
  • hohe Monatsbeiträge möglich

Zahnbehandlung
100 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 90 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
100 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
92/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten Es gibt keine Wartezeiten, außer bei den Tarifen von "DentalPro".
  • hohe Erstattungen
  • eigene Kindertarife
  • bequem per App abschließbar
  • Unterstützung durch Experten
  • geringer Fokus auf Leistungen der Zahnprophylaxe

Zahnbehandlung
mind. 75 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 70 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
mind. 70 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
92/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten
  • bis zu 100 % Rückerstattung
  • Leistungen bereits im 1. Jahr nutzbar
  • privatärztliche Leistungen
  • große Tarifauswahl mit übersichtlichter Struktur
  • Versicherungsprämie steigt mit Alter

Zahnbehandlung
mind. 80 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 80 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
mind. 80 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
91/100
SEHR GUT
  • keine Wartezeiten Keine Wartezeiten beim Tarif "Prophy". Ansonsten muss man immer mit geringen Wartezeiten rechnen.
  • online abschließbar
  • verschiedene Tarife zur Auswahl
  • evtl. mit Prämie
  • individueller Kosten- und Heilplan
  • höherer Beitrag mit höhrem Alter

Zahnbehandlung
mind. 78 % Zurückerstattung

Zahnersatz
mind. 35 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
keine Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
90/100
SEHR GUT
  • online abschließbar
  • inkl. gratis Zahnbürste bei Abschluss
  • sehr hohe Rückerstattungen
  • günstige Basistarife
  • viele Kommunikationskanäle
  • keine Betriebsstätte - keine pers. Beratung

Zahnbehandlung
100 % Zurückerstattung

Zahnersatz
100 % Zurückerstattung

Kieferorthopädie
100 % Zurückerstattung
Leistungen
Kundenservice
Website
Bewertung
88/100
GUT

Grundsätzliches zur Zahnzusatzversicherung

Bei der Suche nach der richtigen Privatversicherung sollte man anfangs einige Punkte klären.

Versicherungsbedingungen

Greift die Versicherung sofort bei Abschluss? Das bedeutet, der Versicherungsschutz muss ab Versicherungsbeginn wirken. Teilweise haben die Versicherer eine Wartezeit eingebaut. Die Dauer ist unterschiedlich. In der Regel werden 3 Monate veranschlagt und erst dann wird bei einem Versicherungsfall der abgeschlossene Vertrag wirksam.

Ist der Versicherungsschutz sofort ab Beginn gesichert, können trotzdem in den ersten Jahren Einschränkungen bestehen. In den Versicherungsbedingungen wird festgelegt, wie viel Prozent der vereinbarten Zuschüsse in den ersten Jahren tatsächlich bezahlt werden. Das variiert stark von Versicherer zu Versicherer. Erst nach einer festgelegten Versicherungsdauer wird der volle finanzielle Schutz bei einer Zahnzusatzversicherung geleistet. Diese Beschränkungen können zwischen einem oder fünf Versicherungsjahren liegen.

 

Gesundheitsprüfung der Zähne

In der Regel reichen die mündlichen Aussagen des Antragstellers. Hier nützt kein „Schummeln“. Unkorrekte Angaben fallen bereits bei den ersten Zahnarztrechnungen auf. Die Behandlung stellt der Zahnarzt in Rechnung. Diese Rechnung wird beim Versicherer eingereicht. Die Sachbearbeiter prüfen den Inhalt und bei Ungereimtheiten kann die Leistung verweigert werden.

Bereits bestehende Schäden vor dem Abschluss der Zahnzusatzversicherung werden nicht bezahlt. Dieser Eindruck kann manchmal irrtümlich durch Werbeaktionen im TV oder Internet entstehen. Eine Zahnzusatzversicherung greift erst bei Zahnschäden ab dem vereinbarten Versicherungsbeginn.

Preisgestaltung

Oftmals werden mit geringen monatlichen Beiträgen bei den Zahnzusatzversicherungen geworben. Dabei wird vor allem auf jüngere Menschen spekuliert. Je älter der zukünftige Versicherungsnehmer ist, desto höher ist der monatliche Einstiegsbeitrag.

Eine andere Variante ist die Beitragserhöhung ab einem gewissen Alter. Bei Abschluss eines günstigen Vertrages wird beim Erreichen eines bestimmten Alters der monatliche Beitrag tariflich erhöht. Der monatliche Tarif ist also nicht konstant.

Bei dieser Versicherungsart haben jüngere Versicherungsnehmer die besseren Voraussetzungen für einen günstigen Versicherungsschutz.

Solche „Haken“ bei den Versicherungsgesellschaften kann ein Zahnversicherung Vergleich aufdecken und das beste Preis-/Leistungsverhältnis herausfiltern. Natürlich stehen diese Bestimmungen im „Kleingedruckten“, aber selten werden diese komplett durchgelesen.

 

Leistungen einer Zahnzusatzversicherung

Eine Zahnzusatzversicherung kann man für verschiedene Bereiche abschließen. Die Absicherung kann individuell gestaltet werden. Entweder man entscheidet sich für einen Bereich oder man kombiniert mit einem oder zwei weiteren Komponenten.

Die Tarife der Zahnzusatzversicherungen können sich außerdem noch in weiteren Kategorien unterscheiden. Dabei arbeiten die Versicherungen mit einer Basis-, Komfort- oder Premiumabsicherung. In allen diesen Tarifsparten wird das ganze Leistungsspektrum für den Zahnbereich angeboten. Unterschiedlich ist die Höhe der monatlichen Beiträge und der vereinbarten Leistungen.

Prophylaxe (Vorsorge)
Die Vorsorge wird bei den gesetzlichen Krankenkassen etwas „Stiefmütterlich“ behandelt. Die privaten Versicherungen sind in diesem Bereich flexibler.

In dieser Kategorie wird vor allem von der professionellen Zahnreinigung gesprochen. Diese wird von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Je nach Versicherungsunternehmen wird entweder die Zahnreinigung komplett oder ein bestimmter jährlicher Betrag bezahlt. Ein weiterer wichtiger Vorsorgepunkt ist die Kariesprophylaxe. Zur Verhinderung von Zahnschäden kann eine Fluoridierung der Zähne oder eine Versiegelung von feinsten Zahnrissen nützlich sein. Auch diese Leistungen kann man privat absichern lassen.

Zahnbehandlung
In diesen Bereich fallen die Zahnfüllungen und die Wurzelbehandlungen. Die gesetzliche Krankenversicherung deckt den normalen Bedarf ab. Die Füllungen können lediglich mit einem bestimmten Material ausgeführt werden. Alle weiteren Wünsche des Patienten (Füllmaterial besser und haltbarer) müssen über den Krankenkassensatz vom Patienten getragen werden. Hier greifen die privaten Zahnzusatzversicherungen.

Zahnersatz
Der Ersatz von fehlenden Zähnen ist der größte Kostenfaktor für den Patienten. Hierzu zählen Brücken, Kronen und Implantate. Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt bestenfalls 65 % der Kosten. Dabei muss der Patient ein „perfektes“ Bonusheft besitzen.

Für Brücken und Kronen ist das Material für die Regelversorgung ebenfalls festgelegt. Keramik oder ähnliches ist nur durch private Zuzahlungen möglich. Implantate werden überhaupt nicht bezahlt, abgesehen von dem Regelsatz für die Basisversorgung. Der Kostenvoranschlag des Zahnarztes wird der gesetzlichen Krankenkasse zur Genehmigung vorgelegt.

Der weit größere Betrag wird zur finanziellen Belastung des Patienten. Das kann je nach Umfang des Zahnersatzes in die Tausende gehen. Ab hier kann die private Zahnzusatzversicherung den Geldbeutel des Versicherten erheblich entlasten. Die Kombination von beiden (privat und gesetzlich) wird keine Kostenübernahme von 100 % erreichen, aber sie kann auf ein erträgliches Maß reduziert werden.

Kieferorthopädie
Die Korrektur von Fehlstellungen (Zähne, Kiefer) gehört zu den Regelleistungen der Krankenkasse. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen müssen die Fehlstellungen frühzeitig beseitigt werden. Bei Erwachsenen sind meistens Unfälle die Ursache von kieferorthopädischen Behandlungen.

Die finanzielle Übernahme der tatsächlichen Kosten hängt von verschiedenen Faktoren ab. In diesen Fällen dominieren wiederum die Regelsätze. In diesem Bereich kann eine Zahnzusatzversicherung nützlich sein. Teilweise bieten Versicherer eine Übernahme der Kosten unabhängig vom Krankenkassenzuschuss an.

Hier finden Sie die Ergo Direkt Erfahrungen, falls Sie interessiert sind was andere Kunden über diesen Anbieter denken.

 

Fazit

Um in dem Dschungel der Angebote von Zahnversicherungen das individuell richtige Angebot zu finden, ist ein Zahnzusatzversicherung Vergleich hilfreich. Ebenso kann ein Zahnzusatzversicherung Test zahlreiche Informationen für den Abschluss der privaten Versicherung geben.

Generell bietet eine gute Zahnzusatzversicherung eine solide Grundlage für den privaten Finanzrahmen. Bei dieser Art von Versicherung gilt ebenso, je eher man sie abschließt, desto günstiger ist der monatliche Beitrag.

Eine Vielzahl von seriösen Versicherungen haben ebenfalls günstige Möglichkeiten der Zahnabsicherung für ältere Menschen. Dabei ist es wichtig einen bezahlbaren Monatsbeitrag für ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu finden. Ein Zahnzusatzversicherung Vergleich hilft hier ebenfalls den passenden Versicherer zu finden. Falls Sie Informationen zu einer Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit suchen, dann können Sie hier zu unserer Übersicht wechseln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Stimmen, 4,55 von 5)
Loading...